FASCIAL
SOLUTIONS

Akademie für Fasziologie und Faszientherapie

Fasziale Störungen

70-80% aller Konsultationen in einer Hausarztpraxis finden wegen faszialen Störungen statt. Die Ursachen dieser Beschwerden, wie Schmerzen, Tinnitus, Hör- und Sehstörungen sind selten organisch oder skelletär ausgelöst. Vielmehr kommen die Störungen aus unserem größten neuronalen Organ, dem Bindegewebe oder besser Faszialen Organs. Das Fasziale Organ ist das sensorische Organ, welches alle Informationen der Körperwahrnehmung detektiert und damit alle Lebensvorgänge und alle Bewegungen moderiert und ermöglicht. 

.

Glücklicherweise gerät das Fasziale Organ langsam mehr ins Bewusstsein von Ärzten und Physiotherapeuten. Leider wird seine Funktion aber immer noch sehr mechanistisch wahrgenommen. Dies verhindert oft den richtigen therapeutischen Ansatz und Erfolge.

Nach wie vor erfahren Ärzte und auch Physiotherapeuten noch ausgesprochen wenig über das wichtigste Organ unserer Körperwahrnehmung. Dies mündet in Unmengen sinnloser Bildgebung wie NMR und CTs und endet meist in unnötigen Operationen oder erfolglosen Pharmako- Therapien.

Mit dem neuen Knotenmodell nach Dr. Eichinger und dem KLINEA®-Konzept von Kerstin Klink erlernen Sie die Diagnostik faszialer Störungen in einem logischen Konzept erkennen und behandeln.

Vorteile für unsere ärztlichen Absolventen:

  • ganzheitliches, integratives, schlüssiges Medizinmodell
  • keine sinnlose Bildgebung mehr
  • keine unsinnigen Pharmakotherapien, wie NSAR
  • umfassende Behandlungserfolge für Ihre Patienten und Ihre Praxis
  • Kompetenzerweiterung Ihrer Praxis, erhöhter Patientenzulauf
  • neue manualtherapeutische Interventionstechniken aus KLINEA und Chirotherapie
  • Erweiterung der IGEL-  Angebote

Vorteile für unsere physiotherapeutischen Absolventen:

  • Klares Behandlungskonzept
  • Mehr Zeit für Patienten und somit entschleunigtes Arbeiten
  • weniger Kassenmedizin mit ihrer Bürokratie
  • schnelle, anhaltende Behandlungserfolge
  • besseren wirtschaftlichen Erfolg

Die Entstehung des Knotenmodells und KLINEA®
zur Behandlung des Faszialen Organs .

Im Laufe unserer langjährigen Tätigkeit haben wir, zunächst unabhängig voneinander, eigene Vorstellungen zur Behandlung des Faszialen Organs entwickelt.

Es war auffällig, dass fasziale Störungen wie Tinnitus, Schmerzen, Vertigo oder Tendopathien ihren pathologischen Auslöser in Schlüsselarealen nehmen.  Es sind Areale, in denen ein hoher Grad an neurologischem In- und Output herrscht. Auffallend ist, dass in diesen „Knoten“ immer anatomische Gewölbestrukturen liegen. Diese Areale definierte Dr. Eichinger als fasziale Knoten. Mit dem Knotenmodell ergibt sich ein logisches pathophysiologisches Konzept, welches klare Diagnostik und Therapie ermöglicht. In unseren Kursen tauchen Sie in die faszinierende Welt des faszialen Synzytiums ein.

Sowohl das Knotenmodell als auch in KLINEA® wird das fasziale Organ als Synzytium betrachtet. Zur faszialen Gesundheit gehören komplexe Lotdurchgänge in der Bewegung. Diese werden praktisch durch alle Körperfunktionen beeinflusst. Deshalb ist unser Ansatz ganzheitlich.

In Zukunft sind Beschwerden wie:

  • Tinnitus
  • Schwindel
  • Übelkeit
  • Beklemmungsgefühl
  • Spannungskopfschmerzen
  • Schluckbeschwerden
  • Hörstürze
  • Insertionstendopathien
  • Tendovaginitiden
  • und alle möglichen sonstigen Schmerzen

für Sie zum größten Teil erfolgreich und nachhaltig behandelbar!

 

 

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Werden Sie KLINEA®-Therapeut/-in

Werden  Sie Arzt/ -in für fasziale Störungen

Wegen des Erfolgs von KLINEA® und dem Knotenmodell haben wir uns entschlossen die Qualifikation als KLINEA®-Therapeut für Physio- und Ergotherapeuten, sowie für Heilpraktiker, welche aus medizinischen Berufen (Physiotherapeuten, Krankenpflege etc.) kommen, zu erteilen. Ärzte erlernen ein grundlegend neues Modell des Fazialen Organs mit seinen Pathologien, die diagnostischen Schritte zur Erfassung der auslösenden Störung und die Behandlungsmöglichkeiten. Neben der Pharmakotherapie haben Sie nach unseren Kursen eine Fülle chirotherapeutischer und manualtherapeutischer Techniken und Tests zur Verfügung, welche Sie sofort erfolgreich in Ihrer täglichen Praxis anwenden können. Unsere Kurse ermächtigen Sie nicht zur kassenärztlichen Abrechnung von Chirotherapie.

Bereits jetzt bekommen wir Patientenanfragen aus dem ganzen Bundesgebiet  nach ärztlichen Spezialisten myofaszialer Störungen und KLINEA®-Therapeuten. Deshalb ist es unser Ziel ein Netzwerk aus qualifizierten Ärzten und KLINEA®-Therapeuten aufzubauen.

für Ärzte

für Physio- & Ergotherapeuten

Kommunikationskurs

Kundenstimmen

Das sagen Ärzte, Therapeuten und Patienten üben die Therapieerfolge mit dem Knotenmodell und mit KLINEA

Stimmen von
Ärzten

Dr. Tobias S.

Supereffizientes Konzept. Eure Bücher sind so hilfreich! Danke

Dr. Josef W.

Ich war mit 55 Jahren wirklich frustriert. Die täglichen Kopf- und Rückenschmerzpatienten gingen mir an die Substanz. Ich ging nicht mehr gerne in meine Praxis. Dank Euer, hat sich das komplett gewandelt. Es ist plötzlich alles so schlüssig, die Zusammenhänge sind so klar! Eine neue Welt!! Ganz herzlichen Dank!!!

Dr. Susanne W.

Wie spannend und hilfreich und die Kurse super organisiert. Bravo!!!

Dr. Andreas B.

Am meisten hat mir das Compliancemodell der Organe im Knotenmodell die Augen geöffnet. Da studierst Du und kann st die meisten erlernten Dinge nie anwenden, und dabei ist doch manches so augenfällig. Alles was wir fühlen ist faszial, sogar die Symptome eines Infarktes. Eigentlich total logisch, man muss es nur erst mal sehen!  Danke

Dr. Annette L.

Nichts ist mechanistisch, wir arbeiten neurologisch. All meine Fragen sind plötzlich beantwortet!

Dr. Thomas F.

Rolf hat ja erzählt, dass er in seinen 25 Jahren als Notarzt viel häufiger Chirotherapie gemacht hat, als „klassisch“ zu intervenieren. Er sagte, er hätte 80% der Patienten zuhause gelassen. Ich mache das jetzt auch so und es funktioniert!!! Und es stimmt, Blutdruck macht Schlaganfälle aber keine Symptome! Was wurde uns nicht alles an Schwachsinn beigebracht. Wahnsinn!

Marcus N.

Hey Leute, jetzt melde ich mich mal. Nachdem ich vor 2 Jahren den Kurs bei Euch gemacht habe, ist meine Praxis rappelvoll. Die Leute kommen teilweise aus Frankfurt, das ist 200km weit weg. Ich habe mir auch ein paar Physios und Zahnärzte als Partner gesucht, nachdem ich den Kieferkurs gemacht hatte. Toll, macht total Spaß!! Auf bald!

{

Stimmen von
Physiotherapeuten

Dr. biol.hum.Robert Schleip

Sehr geehrter Herr Dr. Eichinger

Meinen freudigen Dank für die Zusendung Ihres Buches mit dem obigen Titel. 

Ich finde es supergut geschrieben; auch inhaltlich sehe ich Ihr Modell mit den unterschiedlichen Knoten als eine sehr wertvolle Bereicherung. 

Gerne gratuliere ich Ihnen von Herzen zu diesem exzellenten Beitrag. Das gilt sicherlich auch für Ihre Co-Autorin Frau Kerstin Klink.

Mit faszinalen Grüßen

 

Robert Schleip

Simone N, zum Kommunikationskurs

Christian hat ALLES, auch unbequeme Themen angesprochen, wie Arbeitsstruktur, notwendige Veränderungen, Krankheits-/fehltage, Bezahlung. Er hat es dabei verstanden, jeden Charakter in unserem Team anzusprechen, abzuholen und aus seiner „Reserve“ zu locken, Vertrauen zu gewinnnen. Auf allen Seiten des Teams, dem des Zaungastes, des Kritikers, des Machers, des Stressers, des Chefs hat er Verständnis für den jeweiligen anderen wecken und Kommunikationslücken oder -Fehler aufzeigen können, die uns und allen anderen vorher nicht bewußt waren. Das bedeutet, wir haben alle mehr Verständnis füreinander. Die Kommunikation ist flüssiger, wohlwollender und mehr geworden. Nun liegt es an uns dies beizubehalten:-) Langfristig führt das zu mehr Zufriedenheit, besserer Stimmung, mehr Aktivität und Motivation, auch für die Mitarbeiter sich mit Ideen einzubringen, der finanzielle Vorteil = unbezahlbar!

 

Liebe Grüße 

Simone 

Iris S.

Ich habe alle alten Techniken und Ansätze hinter mir gelassen und mache nur noch KLINEA. Hierdurch habe ich Zeit, bin viel erfolgreicher und kam stabil durch die Coronakrise!! Danke Euch!!

Marga K.

Es ist alles logisch und schlüssig, plötzlich ist alles wahnsinnig einfach .

Physiotherpeutin, Osteopathin

Lars N.

Ich war auf so vielen Fortbildungen und erst hier wurde mir plötzlich ganz viel klar

Physiotherpeut

Beate R.

Der beste Kurs, den ich je besucht habe, bitte mehr!! Ich komme so gerne zu Euch

Physiotherpeutin

Helga K.

Ich habe KlINEA sofort in meine Arbeit integriert und hatte sofort Erfolge, die ich nie so hatte

Physiotherpeut

{

Stimmen von
Patienten

Gisela W.

„Guten Morgen, Befinden:

Heute morgen — ohne Kopfschmerzen aufgewacht-lediglich einmal mit Taubheitsgefühlen In der rechten Vorderhand aufgewacht, leichte Spannungsgefühl Nacken/Schulter Bereich, Muskulatur (wie leichter Muskelkater). Es arbeitet muskulär. Ansonsten Verbesserung im gesamten Staturbereich.

Schöne Grüße“

Gisela W. Patientin war am Vortag im Kurs und wurde mit einer KLINEA-Therapie behandelt. Sie litt seit 2 Monaten an täglichen, massiven Kopfschmerzen!

Hans E., Büchenbach

„Großes Lob und vielen Dank. Die Klinea Behandlungen bei Klink sind Klasse.

Ich war jetzt zweimal da und habe den Eindruck, das ist die erste Physiotherapie, die bei mir wirklich was bringt.

Danke!“

Inge P., Würzburg

„Ich mache jetzt seit 2 Jahren KLINEA alle 8 Wochen und bin seither kerngesund!! Juhuuuuu“

Kerstin M. Lindau

„Ich hatte seit 10 Jahren mindestens zwei Mal pro Woche rasende Kopfschmerzen. Immer wieder mussten wir sogar Urlaube deshalb abbrechen. Seit der zweiten KLINEA- Behandlung bin ich komplett beschwerdefrei. Wahnsinn!! Danke, danke, danke :-)“

Herrman P., Nürnberg

„Seit einigen Jahren hatte ich das Gefühl einen großen Ball im Unterbauch zu haben. Das Gefühl war so unangenehm, dass ich nicht mehr reiten konnte. Jetzt hat meine KLINEA-Therapeutin herausgefunden, dass alles von einer Narbe kommt, die von einem Motorradunfall vor 20 Jahren stammt. Seit sie diese Blockaden aus dem Bein alle acht Wochen löst, bin ich wieder vollkommen beschwerdefrei!! Unglaublich, diese Zusammenhänge!!“

Martina H.

Mir war über ein Jahr hinweg immer bohrend übel in der Magengegend. Alle Untersuchungen, darunter drei Magenspiegelungen!!! haben nichts ergeben. Und dann einmal Chirotherapie, Zahnwurzel raus und alles ist gut. Ich bin soooo froh!!

Karsten M., Fulda

Ich habe eine Bandscheiben-OP hinter mir, die nichts verbessert hat. Ich hatte seit Jahren täglich Rückenschmerzen. Dann habe ich auf Ihrer Seite Frau M. gleich um die Ecke entdeckt. Seit ich bei Ihre in KLINEA- Behandlung bin, bin ich gesund 🙂 Danke Ihnen sehr, es wäre schön, wenn unsere Ärzte und Physiotherpeuten, mehr wie Sie dächten!

Veronika H., Chemnitz

Ich hatte seit meiner zweiten Kaiserschnittentbindung vor 23 Jahren alle acht Wochen Blasenentzündungen. Die vielen Antibiotika, oft über Wochen, haben mich total ausgenockt. Dann haben Sie mir die Lösung meiner inneren Verwachsungen in Lauf bei Dr. Röhrer empfohlen und Herrn Irrek hier bei mir, als KLINEA-Therpeuten. Das ist jetzt alles zwei Jahre her und ich bin kerngesund! Übrigens sind meine ganzen Freundinnen mitlerweile auch KLINEA-Anhängerinnen geworden. Wir bräuchten langsam mehr Therapeuten!!! Danke Ihnen sehr!

{